FAQ

Wie steht es mit Ländern ohne Sportbootführerscheinpflicht?

Wie der Kfz-Führerschein ist der Sportbootführerschein lediglich eine verkehrsrechtliche Genehmigung, die eine Person berechtigt, ein Sportboot auf öffentlichen Gewässern eigenhändig zu führen. Das Fahren ohne Führerschein ist in solchen Ländern gestattet. So lange nichts passiert, ist alles in Ordnung. Bei einem Unfall jedoch kommt nicht nur Verkehrsrecht zur Anwendung, sondern zum Beispiel auch Versicherungsrecht oder Strafrecht. Dann muss der Fahrzeugführer seine Sachkunde nachweisen. Wer als Deutscher dann keinen deutschen Sportbootführerschein verweisen kann, riskiert den Verlust des Versicherungsschutzes oder – falls eine Person ertrinkt – den Vorwurf grob fahrlässiger Tötung.

Die Segelscheine

Besonders viele Sportküstenschiffer und vor allem angehende Sporthochseeschiffer lassen sich von Rolf Dreyer fit machen für die Prüfung. Perfekter Unterricht, perfektes Lehrmaterial, perfekte Organisation – ein Wochenende in Bielefeld reicht aus. Nur für den Sportseeschifferschein und den Sporthochseeschifferschein sind zwei Wochenenden erforderlich.