Alle Begriffe rund ums Segeln

Altöl

Das MARPOL-Übereinkommen verbietet, Öl, Kraftstoff oder Betriebsstoffe aus dem Maschinenraum in das Meer einzuleiten, es sei denn, der Ölgehalt des Ausflusses beträgt nicht mehr als 15 ppm. Auf Segelyachten könnte Öl aus der Maschine austreten. Um es aufzufangen, befindet sich unter der Maschine zumeist eine Wanne, aus der das Öl in ein Abscheidegefäß gesaugt werden muss. Sollte Altöl in die Bilge gelangen, so muss sie mit einem Ölbindemittel gereinigt werden. Keinesfalls darf das ölhaltige Bilgewasser in das Meer gepumpt werden. In vielen Yachthäfen gibt es Altölsammelstellen.

Voriger Begriff

Zurück zum Segellexikon

Nächster Begriff

Segeln lernen im Internet

Ebenso fachkundig, wie Sie hier informiert werden, können Sie per Online-Kurs segeln lernen: bei Lehrbuchautor Rolf Dreyer