Alle Begriffe rund ums Segeln

MARPOL

MARPOL steht für Marine Pollution. Die Bundesrepublik gehört zu den Unterzeichnerstaaten des internationalen MARPOL-Übereinkommens von 1973 und 1978 sowie des Helsinki-Übereinkommens von 1979 zum Schutz der Ostsee.
Das Helsinki-Übereinkommen wurde seitdem durch mehrere Anlagen ergänzt. In Deutschland wurden diese Verträge und ihre Anlagen durch Verordnungen in nationales Recht umgesetzt. Die Bestimmungen zu Schiffsmüll, Altöl, Kraftstoff und Schiffsabwasser betreffen auch Wassersportler.

Voriger Begriff

Zurück zum Segellexikon

Nächster Begriff

Segeln lernen im Internet

Ebenso fachkundig, wie Sie hier informiert werden, können Sie per Online-Kurs segeln lernen: bei Lehrbuchautor Rolf Dreyer