Alle Begriffe rund ums Segeln

Spleißen

Spleißen ist das Verflechten von einer oder zwei Leinen. Durch Verflechten einer Leine zu einem Auge entsteht ein Augspleiß. Das Verflechten zweier Leinen heißt Kurzspleiß (mit Verdickung) oder Langspleiß (ohne Verdickung). Im Gegensatz zum Knoten verringert Spleißen nicht die Bruchlast einer Leine, außer beim Langspleiß. Ein Tampen wird zurückgespleißt (Rückspleiß), um das Aufdröseln zu verhindern. Als Werkzeug beim Spleißen kann ein Marlspieker benutzt werden.

Voriger Begriff

Zurück zum Segellexikon

Nächster Begriff

Segeln lernen im Internet

Ebenso fachkundig, wie Sie hier informiert werden, können Sie per Online-Kurs segeln lernen: bei Lehrbuchautor Rolf Dreyer