Alle Begriffe rund ums Segeln

Eintonner

Eine alte Regattayacht von etwa 6 t Verdrängung, die etwa 11 m lang, 3 m breit und nach IOR vermessen war. Der Name Eintonner geht auf Segelyachten zurück, die 1 t Kielgewicht besaßen und zu Beginn des 20. Jahrhunderts um den damals sehr berühmten Eintonnerpokal segelten. 1965 wurde der Eintonnerpokal in Frankreich neu gestiftet. Als kleinere Bootsklasse entstanden danach die Halbtonner, mit denen um den Halbtonnerpokal gesegelt wurde, und 1968 noch die Vierteltonner, die sogar Weltmeisterschaften austrugen.

Voriger Begriff

Zurück zum Segellexikon

Nächster Begriff

Segeln lernen im Internet

Ebenso fachkundig, wie Sie hier informiert werden, können Sie per Online-Kurs segeln lernen: bei Lehrbuchautor Rolf Dreyer