Alle Begriffe rund ums Segeln

Rechtdrehender Wind

Wind heißt rechtdrehend, wenn er langsam im Uhrzeigersinn dreht, zum Beispiel von SW auf W. Hintergrund: Wenn der Wind rechtdreht, befindet man sich auf der rechten Seite eines Tiefs, auf der zunächst die Warmfront und dann die Kaltfront durchziehen.

Voriger Begriff

Zurück zum Segellexikon

Nächster Begriff

Segeln lernen im Internet

Ebenso fachkundig, wie Sie hier informiert werden, können Sie per Online-Kurs segeln lernen: bei Lehrbuchautor Rolf Dreyer