Alle Begriffe rund ums Segeln

Rossbreiten

Subtropischer Hochdruckgürtel, der sich auf etwa 25° bis 35° nördlicher wie südlicher Breite über alle Ozeane erstreckt und durch schwachen Wind geprägt ist (Hoch). Der Name stammt vermutlich von früheren Pferdetransporten in die neue Welt, die in den Rossbreiten nicht vorankamen. Schlechtes Wasser und schlechte Nahrung ließ viele Pferde verenden, die dann über Bord geworfen wurden und in den Rossbreiten trieben.

Voriger Begriff

Zurück zum Segellexikon

Nächster Begriff

Segeln lernen im Internet

Ebenso fachkundig, wie Sie hier informiert werden, können Sie per Online-Kurs segeln lernen: bei Lehrbuchautor Rolf Dreyer