Alle Begriffe rund ums Segeln

Sydney Hobart Race

Sydney-Hobart-Regatta, wohl das schwierigste IRC Offshore Race weltweit. (Die Vendée Globe und das Volvo Ocean Race werden nicht nach IRC gesegelt.) Das Sydney Hobart Race wird alljährlich vom Cruising Yacht Club of Australia (CYCA) ausgerichtet. Das Rennen startet stets am 26. Dezember vor Sydney und führt über die Bass Strait und die Storm Bay nach Hobart (Tasmanien). Die Regatta ist zum Leistungswettbewerb der schnellsten Hochseeyachten der Welt geworden. Es geht nicht mehr nur darum, zu gewinnen, sondern einen neuen Streckenrekord aufzustellen. Die schnellsten Schiffe legen die Regattastrecke in weniger als zwei Tagen zurück. An Bord sind zumeist Profi-Segler.
Wie im Fastnet Race haben auch hier schon Segler ihr Leben verloren. 1998 ging ein Orkan bis zu 80 Knoten über das Regattafeld. Dabei starben 6 Menschen; mehrere Yachten wurden aufgegeben. Die deutsche Yacht Morning Glory gewann 1996 in 2 Tagen und 14 Stunden. Der aktuelle Rekord (2005) liegt bei 1d-18h-40min-10s.

Voriger Begriff

Zurück zum Segellexikon

Nächster Begriff

Segeln lernen im Internet

Ebenso fachkundig, wie Sie hier informiert werden, können Sie per Online-Kurs segeln lernen: bei Lehrbuchautor Rolf Dreyer