Alle Begriffe rund ums Segeln

Vendée Globe

Die härteste Einhandregatta, nonstop um die Welt, wird mit Open 60-Yachten gesegelt. Die Vendée Globe ist das Gegenstück zum Volvo-Ocean-Race und findet seit 1989 alle vier Jahre statt. Start und Ziel ist Les Sables-d’Olonne in Frankreich. Die – zumeist professionellen – Teilnehmer segeln über 25.000 sm nonstop um die Welt, dürfen keine fremde Hilfe in Anspruch nehmen und kein Land betreten. Die Regatta passiert die stürmischen und äußerst gefährlichen Gewässer des Südpazifik, die Roaring Forties und die Furious Fifties. Bereits mehrfach ist es zu tödlichen Unfällen gekommen. Die Vendée Globe wird jedoch nicht deswegen kritisiert, sondern weil nach KVR ständig Ausguck gegangen werden muss – was Einhandsegler naturgemäß nicht können. Ein Verbot gilt jedoch wegen der großen Popularität der Vendée Globe als ausgeschlossen.

Voriger Begriff

Zurück zum Segellexikon

Nächster Begriff

Segeln lernen im Internet

Ebenso fachkundig, wie Sie hier informiert werden, können Sie per Online-Kurs segeln lernen: bei Lehrbuchautor Rolf Dreyer