Alle Begriffe rund ums Segeln

FD

Abkürzung von Flying Dutchman, internationale Klasse, von 1960 bis 1992 olympische Klasse. Der FD ist eine sehr schnelle, sportliche Trapez-Jolle – 6,06 m lang, 1,78 m breit; sie wiegt 165 kg und trägt am Wind 18 qm Segelfläche; Spinnaker 21 qm. Der FD galt lange als die schnellste Einrumpf-Jolle der Welt; heute hat sie diesen Status an modernere Konstruktionen, wie Skiff oder H-Jolle, verloren. Obwohl keine olympische Klasse mehr werden weiterhin weltweit FD-Regatten gesegelt, an denen regelmäßig bis zu 50 Boote teilnehmen – auch Deutsche Meisterschaften, Europa-Meisterschaften und Weltmeisterschaften. Mit etwa 150 Booten in der Rangliste segelt die weltweit stärkste FD-Flotte in Deutschland.

Voriger Begriff

Zurück zum Segellexikon

Nächster Begriff

Segeln lernen im Internet

Ebenso fachkundig, wie Sie hier informiert werden, können Sie per Online-Kurs segeln lernen: bei Lehrbuchautor Rolf Dreyer

Diese Seite mit Freunden Teilen