Alle Begriffe rund ums Segeln

Jolle

Ein offenes Segelboot ohne festen Ballast. Jollen haben zwei typische Eigenschaften:
1.) Sie können gleiten. 2.) Sie können kentern.
Zu 1.) Eine leichte, breite Jolle mit großer Segelfläche bekommt dynamischen Auftrieb, wenn sie Rumpfgeschwindigkeit erreicht hat. Ihr Vorschiff hebt sich aus dem Wasser, die Bugwelle spritzt zu beiden Seiten weg und die Jolle verdrängt nun weniger als sie wiegt. Sie hat Gleitfahrt erreicht. Schwere Jollen oder Jollen mit geringer Segelfläche gleiten erst bei frischem oder starkem Wind.
Zu 2.) Jollen sind formstabil, ihre flache und breite Form verleiht ihnen – wie bei einem Floß – Stabilität. Moderne Jollen können nach dem Kentern wieder aufgerichtet werden.

Voriger Begriff

Zurück zum Segellexikon

Nächster Begriff

Segeln lernen im Internet

Ebenso fachkundig, wie Sie hier informiert werden, können Sie per Online-Kurs segeln lernen: bei Lehrbuchautor Rolf Dreyer