Alle Begriffe rund ums Segeln

Gleitfahrt

Eine sehr hohe Geschwindigkeit – viel schneller als die Rumpfgeschwindigkeit – , bei der sich das Vorschiff aus dem Wasser hebt und die Bugwelle zu beiden Seiten wegspritzt. Das Boot erhält dynamischen Auftrieb; es verdrängt in Gleitfahrt weniger, als es wiegt. In Gleitfahrt verlässt ein Boot sein Wellenbett aus Bugwelle und Heckwelle. Die Heckwelle bildet sich erst weit hinter dem Schiff. Das Kielwasser ist glatt.

Voriger Begriff

Zurück zum Segellexikon

Nächster Begriff

Segeln lernen im Internet

Ebenso fachkundig, wie Sie hier informiert werden, können Sie per Online-Kurs segeln lernen: bei Lehrbuchautor Rolf Dreyer