Alle Begriffe rund ums Segeln

Radeffekt

Seitlicher Propellerschub. Im Gegensatz zu einem Auto, dessen Räder in Fahrtrichtung rollen, dreht sich ein Propeller quer zur Fahrtrichtung. Dies erzeugt einen seitlichen Schub – ein rechtsgängiger Propeller versetzt bei Vorausfahrt das Heck nach Steuerbord und bei Achterausfahrt das Heck nach Backbord; ein linksgängiger Propeller genau entgegengesetzt. Radeffekt muss bei Hafenmanövern – Anlegen, Ablegen, Wenden auf engem Raum – berücksichtigt werden.

Voriger Begriff

Zurück zum Segellexikon

Nächster Begriff

Segeln lernen im Internet

Ebenso fachkundig, wie Sie hier informiert werden, können Sie per Online-Kurs segeln lernen: bei Lehrbuchautor Rolf Dreyer