Alle Begriffe rund ums Segeln

Seebücher

Von einem hydrografischen Dienst (in Deutschland das BSH) oder einem privaten Verlag herausgegebene Bücher, welche über die Seekarten hinausgehende Informationen enthalten, die für die Navigation und die Schiffsführung benötigt werden. Zu den Seebüchern gehören zum Beispiel Seehandbücher, Hafenhandbücher, Törnführer, nautische Reiseführer, Gezeitentafeln, Leuchtfeuerverzeichnisse, Jachtfunkdient, nautischer Funkdienst, das Handbuch für Brücke und Kartenhaus, das Handbuch für Suche und Rettung uvm.

Voriger Begriff

Zurück zum Segellexikon

Nächster Begriff

Segeln lernen im Internet

Ebenso fachkundig, wie Sie hier informiert werden, können Sie per Online-Kurs segeln lernen: bei Lehrbuchautor Rolf Dreyer