Alle Begriffe rund ums Segeln

Seekarten

Seekarten können in amtliche und nicht-amtliche Karten unterschieden werden. Amtliche Seekarten werden in Deutschland vom BSH und im Ausland vom jeweiligen hydrographischen Dienst herausgegeben. Nichtamtliche Karten sind Verlagsprodukte und wurden speziell für die Sportschifffahrt entwickelt. Auch sie beruhen oft auf den amtlichen Vermessungen. Ein einheitliches Kartenbild für in- und ausländische Seegebiete, Erklärungen und Hinweise auf Deutsch und ein günstiger Preis machen diese Karten bei Wassersportlern sehr beliebt.
Seekarten und Seebücher bilden ein geschlossenes Informationssystem. Informationen, die nicht in Seekarten enthalten sind, findet man in Seebüchern und umgekehrt. Nach § 13 der Schiffssicherheitsverordnung müssen – auch auf einem Sportboot – die für die jeweilige Reise erforderlichen Seekarten und Seebücher an Bord vorhanden und auf den neuesten Stand berichtigt sein.

Voriger Begriff

Zurück zum Segellexikon

Nächster Begriff

Segeln lernen im Internet

Ebenso fachkundig, wie Sie hier informiert werden, können Sie per Online-Kurs segeln lernen: bei Lehrbuchautor Rolf Dreyer