Alle Begriffe rund ums Segeln

Springzeit

Etwa viertägiger Zeitraum mit besonders großem Tidenhub. Das Niedrigwasser tritt dann besonders niedrig ein und das Hochwasser erreicht eine besonders große Höhe. Die Springzeit herrscht an der deutschen Nordseeküste alle zwei Wochen. Sie beginnt etwa einen Tag vor jedem Vollmond und vor jedem Neumond und endet etwa zwei bis drei Tage nach dem Vollmond bzw. Neumond. Auf die Springzeit folgen die Mittzeit und die Nippzeit.

Voriger Begriff

Zurück zum Segellexikon

Nächster Begriff

Segeln lernen im Internet

Ebenso fachkundig, wie Sie hier informiert werden, können Sie per Online-Kurs segeln lernen: bei Lehrbuchautor Rolf Dreyer