Alle Begriffe rund ums Segeln

UKW

Ultrakurzwelle, Frequenzbereich zwischen 30 MHz und 300 MHz. Seefunk und Binnenschifffahrtsfunk wird auf UKW im Frequenzbereich zwischen 156 MHz und 162 MHz betrieben. Ultrakurzwellen breiten sich nur geradlinig (wie Licht) aus. Die Reichweite hängt neben der Sendeleistung daher entscheidend von der Höhe der Antenne ab. Auf Segelyachten mit einem Mast von etwa 15 m Höhe beträgt die UKW-Reichweite etwa 30 sm. Auf Motorbooten liegt die UKW-Reichweite bei etwa 10 sm.
Seegebiete, in denen per UKW eine Sprechfunkverbindung zu einem MRCC hergestellt werden kann, werden als A1-Gebiet bezeichnet. Die Küsten von Nordsee und Ostsee sind A1-Gebiet.

Voriger Begriff

Zurück zum Segellexikon

Nächster Begriff

Segeln lernen im Internet

Ebenso fachkundig, wie Sie hier informiert werden, können Sie per Online-Kurs segeln lernen: bei Lehrbuchautor Rolf Dreyer