Alle Begriffe rund ums Segeln

Bootskategorie

Mit der Bootskategorie gibt der Hersteller an, in welchem Fahrtgebiet, bis zu welcher Windstärke und bis zu welcher charakteristischen Wellenhöhe ein Boot sicher benutzt werden kann. Auf der Herstellerplakette wird eine der folgenden vier Bootskategorien angegeben:
A Hochsee
Ausgelegt für ausgedehnte Fahrten, bei denen Wetterverhältnisse mit einer Windstärke über acht und charakteristische Wellenhöhen über vier Meter auftreten können und die diese Boote weitgehend aus eigener Kraft bestehen können.
B Außerhalb von Küstengewässern
Ausgelegt für Fahrten außerhalb von Küstengewässern, bei denen Windstärken bis einschließlich acht und charakteristische Wellenhöhen bis einschließlich vier Meter auftreten können.
C Küstennahe Gewässer
Ausgelegt für Fahrten in küstennahen Gewässern, großen Buchten, Flussmündungen, Seen, Flüssen, bei denen Wetterverhältnisse mit einer Windstärke bis einschließlich sechs und charakteristische Wellenhöhen bis einschließlich zwei Meter auftreten können.
D Geschützte Gewässer
Ausgelegt für Fahrten auf kleinen Seen, schmalen Flüssen und Kanälen, bei denen Wetterverhältnisse mit einer Windstärke bis einschließlich vier und charakteristische Wellenhöhen bis einschließlich 0,5 Meter auftreten können.

Voriger Begriff

Zurück zum Segellexikon

Nächster Begriff

Segeln lernen im Internet

Ebenso fachkundig, wie Sie hier informiert werden, können Sie per Online-Kurs segeln lernen: bei Lehrbuchautor Rolf Dreyer

Diese Seite mit Freunden Teilen