Alle Begriffe rund ums Segeln

Selbstwendefock

Vorsegel, das bei einer Wende automatisch die Seite wechselt und weder Fieren noch Dichtholen erfordert. Der Holepunkt der Vorschot sitzt nicht an Deck, sondern auf einer gekrümmten Leitschiene. Die Vorschot wird über Blöcke – zum Bug oder Mast – und von dort in das Cockpit geführt. Ein bekanntes Boot mit Selbstwendefock ist der 49er.

Voriger Begriff

Zurück zum Segellexikon

Nächster Begriff

Segeln lernen im Internet

Ebenso fachkundig, wie Sie hier informiert werden, können Sie per Online-Kurs segeln lernen: bei Lehrbuchautor Rolf Dreyer