Alle Begriffe rund ums Segeln

Tempest

Internationale Klasse, 1972 sogar olympische Klasse, ein sehr sportliches 2-Mann-Boot mit Hubkiel, Trapez und Spinnaker. Die Tempest lässt sich wie eine Jolle segeln; sie gleitet und kentert auch, doch sie richtet nach einer Kenterung wieder auf. Durch ihre harmonischen Rumpflinien verhält sich die Tempest selbst in Wellen ausgezeichnet und sie segelt bei stärkerem Wind noch relativ trocken. Tempests sind langlebige Boote. Sogar die ältesten Schiffe mit den Segelnummern 1 bis 10 laufen noch.
Die Tempest ist 6,70 m lang, 1,97 m breit; sie wiegt 475 kg und besitzt am Wind eine Segelfläche von 23,00 qm. Der Spinnaker hat 21 qm.

Voriger Begriff

Zurück zum Segellexikon

Nächster Begriff

Segeln lernen im Internet

Ebenso fachkundig, wie Sie hier informiert werden, können Sie per Online-Kurs segeln lernen: bei Lehrbuchautor Rolf Dreyer

Diese Seite mit Freunden Teilen